Leistungen

Fassadenverkleidung

Fassade mit zirkulierender Luft

Bei der hinterlüfteten Vorhangfassade gibt es einen durchgängigen Spalt zwischen dämmender Schicht und Verkleidung des Gebäudes, der oben und unten offen ist. Die zirkulierende Luft soll Feuchtigkeit abtransportieren: Einerseits den Wasserdampf, der durch das Mauerwerk von den Innenräumen nach aussen diffundiert, andererseits die Feuchtigkeit, die bei Regen durch die Fugen der Verkleidung drückt. Für die hinterlüftete Fassade eignen sich nahezu alle Dämmstoffe, und auch bei der Gestaltung der äußeren Hülle ist die Auswahl groß: Holzschalung, Holzschindeln, Kupfer, Naturstein wie Schiefer, keramische oder Aluminium- Platten. Für die Holzschalung ist alle paar Jahre ein neuer Anstrich fällig. Lärchen-, Eichen- oder Zedernholz kommen ohne aus, denn sie setzen mit den Jahren eine silbergraue Patina an.

 

- Für Neubau und Sanierung
- Wirtschaftlich und hocheffizient
- schnelle und saubere Montage
- weniger Wärmebrücken
- optimales Plattenformat für einfaches Handling
- Für viele Untergründe geeignet
- Hohe Alterungsbeständigkeit
- Geringes Eigengewicht für eine leichte Verarbeitung