Leistungen

Gebäude Energieberatung

Gebäude sind der Schlüssel für den Klimaschutz. 40 Prozent der gesamten Endenergie in Deutschland werden für Heizen und Warmwasser verbraucht.

Rund 80 Prozent aller Wohngebäude in Deutschland wurden vor 1978 und damit vor der ersten Wärmeschutzverordnung errichtet. Außenwände und auch Dachflächen sind hier unzureichend oder überhaupt nicht gedämmt. Entsprechend
hoch fallen die Wärmeverluste aus, der Verbrauch an Heizenergie ist enorm. Allein durch geschlossene, aber schlecht gedämmte Fenster verliert ein Haus 20 Prozent an Wärme. Eine ungedämmte Fassade schlägt mit bis zu 30 Prozent zu Buche, ein nicht isoliertes Dach bringt noch einmal bis zu 20 Prozent an
Heizenergieverlusten. Hoch sind auch die Verluste über ungedämmte oberste Geschossdecken.
Hier besteht seit der Energiesparverordnung (EnEV) 2009 sogar Nachrüstpflicht.Es wird Zeit umzudenken. Unsere Gebäudeenergieberater helfen Ihnen dabei. Wir führen eine Bestandsaufnahme Ihres Altbaus unter ökologischen und bauphysikalischen Gesichtspunkten durch und erstellen ein energetisches Modernisierungskonzept.
Hilfe vom Staat gibt’s auch: Wer seinen Altbau zum Niedrigenergiehaus umrüstet, kann zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Zuschüsse der BAFA für die Energieberatung in Anspruch nehmen. Die Sanierung muss eine doppelte Leistung erbringen: Dämmung und Speicherung. Zum einen darf die im Haus erzeugte Wärme nicht entweichen. Zum anderen sollte die Zusatzschicht die auftreffenden Sonnenstrahlen speichern und so dem Wärmestrom von innen nach außen entgegenwirken.